Online Casinos treiben Werbung in Deutschland voran

Kathleen Gorlitz - 28 August 2019

Glücksspielwerbung auf dem VormarschEin kürzlich veröffentlichter Bericht hat einen interessanten Trend in der deutschen Casino- und Glücksspielbranche aufgezeigt. Die Werbung für Glücksspiele im Land ist in den letzten fünf Jahren um über 300% angestiegen. Laut des Berichts ist das in erster Linie auf Online-Casinos zurückzuführen. Angesichts der zunehmenden Beliebtheit digitaler Glücksspielaktivitäten im Land sowie der Bemühungen der Betreiber, Online-Operationen voranzutreiben, macht dies alles durchaus Sinn. Aber die Zahlen waren für manche dennoch überraschend.

Die Statistiken wurden von Research Tools, einem auf Marktforschung spezialisierten Beratungsunternehmen, zusammengestellt. Nach Angaben des Unternehmens verwendeten sie Informationen von AdVision, die über mehrere Jahre hinweg eine signifikante Stichprobe von Werbung im Land zur Verfügung stellten. Die zusammengestellten Zahlen zeigten, dass die Online-Sparte zweifelsohne für den deutlichen Anstieg der Werbung dieser Art verantwortlich war.

Erkennbare Steigerungen von Jahr zu Jahr

Im vergangenen Jahr wurden von den Betreibern insgesamt 401 Mio. € ausgegeben, der Betrag wurde bis zum 31. Mai 2019 gezählt. Die Werbung für Online-Glücksspiele stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund 70 Mio. € an. Ähnliche Reklame im Zusammenhang mit Sportwetten nahm ebenfalls dramatisch zu, machte jedoch nur 20% der Gesamtzahlen aus. Die staatlichen Lotterien gingen in der Zwischenzeit sogar noch weiter zurück. Die im Fernsehen ausgestrahlte Lotterievariante machte nur 10% der Gesamtzahl aus, während die Klassenlotterien weniger als 5% ausmachten.

Genauere Angaben ergaben, dass nur sehr wenige Marken den größten Teil aller Ausgaben veranlassten. Obwohl monatlich rund 64 Marken Werbung schalten (gegenüber 47 im Vorjahr), zeigen sich fünf dieser Marken für über 50% aller Ausgaben verantwortlich. Die spezifischen Namen, die dabei zur Kenntnis genommen werden sollten, sind Unibet und Wunderino, die die Ranglisten mehr oder weniger beherrschen. Ein Neuling, die BildungsChancen Lotterie, hat in letzter Zeit ebenfalls enorme monatliche Beträge ausgegeben.

Die Wahl der bevorzugten Medien

Research Tools betrachtete eine Vielzahl von Medien, um die bevorzugten Methoden zu ermitteln. 500 Websites wurden untersucht, 500 Magazine, 45 Fernsehkanäle, 71 Radiosender und 65 Zeitungen. Es stellte sich heraus, dass das Fernsehen mit Abstand die am häufigsten verwendete Methode war, da über 80% aller Reklamen auf lokalen Fernsehkanälen zu sehen waren.

Diese Studie kommt nun im Angesicht einer neuen Gesetzesvorlage, die ab dem 1. Januar 2020 in Kraft treten und bis zum 30. Juni 2021 gültig sein soll. Die Bestimmungen der Gesetzesvorlage ermöglichen es Betreibern, Sportwetten- und Casino-Lizenzen zu beantragen, sie sieht jedoch auch eine strenge Umsatzsteuer in Höhe von 5% vor.